Mann steht mit einem Kreideschild auf einer grünen Wiese. Auf dem Schild steht "Allergie ABC"
Mann steht mit einem Kreideschild auf einer grünen Wiese. Auf dem Schild steht "Allergie ABC"

Allergie-ABC

Wissenswertes von A wie Allergen bis W wie Wirkstoffkomplex

Unser Nachschlagewerk liefert Ihnen wichtige und hilfreiche Informationen rund um das Thema Allergien und ihre Behandlung.

  • Mastzelle

    Teil der Immunabwehr des Körpers. Mastzellen finden sich vor allem in den Schleimhäuten und spielen eine wichtige Rolle bei allergischen Reaktionen. Auf ihrer Zelloberfläche können sich Antikörper anlagern, die bei Kontakt mit Antigenen eine Reaktion in der Mastzelle auslösen durch die in ihrem Inneren gebundenen Entzündungsvermittler wie etwa Histamin freigesetzt werden. Dies zeigt sich als allergische Reaktion an der Haut oder den Schleimhäuten.

    Siehe auch:
    Antikörper
    Antigen
    Entzündungsvermittler
    Histamin

  • Mastzellstabilisator

    Medikament mit antiallergischer Wirkung. Mastzellstabilisatoren hemmen die Freisetzung von Entzündungsvermittlern aus dem Inneren von Mastzellen.

    Siehe auch:
    Entzündungsvermittler
    Mastzelle

  • Mediatoren

    Botenstoffe. Sie sind im Organismus für die Kommunikation zwischen den Zellen verantwortlich. Auch beim Auslösen von allergischen Reaktionen spielen sie eine wichtige Rolle.

  • Metacholintest

    Eine Diagnosemethode, mit der man eine Überempfindlichkeit der Bronchien nachweisen kann. Dem Patienten wird dabei mit einem Vernebler über die Atemluft Metacholin in steigender Konzentration verabreicht. Bei Menschen mit überempfindlichen Bronchien verändern sich bestimmte Lungenparameter bereits bei niedriger Dosierung. Besonders Asthmatiker leiden unter überempfindlichen Bronchien.

    Siehe auch:
    Vernebler

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.