Wirkstoffe

Bewährte Wirkstoffkombination

Heuschnupfenmittel DHU enthält drei homöopathische Wirkstoffe, die sich bei der Behandlung von Heuschnupfen sowie Tierhaar- und Hausstaubmilbenallergie sehr gut bewährt haben und sich optimal ergänzen.

Luffa operculata D4
(Schwammgurke)

Diese Pflanze aus der Familie der Kürbisgewächse wird bei akutem, chronischem und allergischem Schnupfen empfohlen – und hilft auch bei verstopfter Nase, Borkenbildung sowie unangenehmer Trockenheit von Hals, Rachen und Zunge. Juckreiz, Kribbeln, Brennen und Trockenheit der Nasenschleimhaut werden gelindert, die Häufigkeit der Niesanfälle wird reduziert. Die Nase wird wieder frei.

Galphimia glauca D3
(Kleiner Goldregen)

Der aus Mittelamerika stammende Strauch lindert allergische Schleimhauterkrankungen und ganzjährigen allergischen Schnupfen mit Niesen, Juckreiz, Kribbeln und Brennen der Nasenschleimhaut. Er beeinflusst wie Luffa operculata die Schleimhäute der Nase, des Rachens und der Nasennebenhöhlen, sodass sich die verstärkte Sekretabsonderung reduziert. Galphimia glauca hilft auch, wenn die Bindehaut stark gerötet und geschwollen ist, wenn die Augen brennen und tränen.

Cardiospermum halicacabum D3
(Herzsame)

Diese Pflanze wird auch Ballonrebe genannt und hat sich besonders bei der Behandlung und Linderung von entzündlich-allergischen Erkrankungen der Atemwege, wie z. B. Heuschnupfen und starkem Juckreiz bewährt.

Sie möchten mehr über die Heilpflanzen bei DHU wissen? Dann besuchen Sie Terra Medica

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Zurück

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.