Test: Bin ich erkältet oder allergisch?

Schnupfen mit laufender Nase und Niesreiz, erschwerte Nasenatmung wegen geschwollener Nasenschleimhäute, Müdigkeit, Abgeschlagenheit und mitunter Fieber. Manchmal – vor allem in der kalten Jahreszeit – ist man sich nicht sicher: Kündigt sich eine Erkältung an oder habe ich Heuschnupfen?

Anhand der klassischen Symptome lässt sich tatsächlich oft schwer sagen, ob Sie erkältet sind oder allergische Beschwerden haben. Die Unterscheidung ist für eine erfolgreiche Behandlung jedoch wichtig. Mit unserem Test können Sie Klarheit schaffen. Finden Sie heraus, ob Ihre Beschwerden durch Pollen oder Erkältungsviren ausgelöst werden:

1

Treten Ihre Beschwerden nur zu bestimmten Jahreszeiten auf?

Ja
Nein
2

Meldet sich Ihr Schnupfen jedes Jahr etwa um die gleiche Zeit?

Ja
Nein
3

Treten die Beschwerden zur Blütezeit bestimmter Pflanzen auf?

Ja
Nein
4

Kommen Ihre Beschwerden plötzlich und sind gleich recht heftig?

Ja
Nein
5

Leiden Sie unter starkem Juckreiz der Augen oder am Gaumen?

Ja
Nein
6

Müssen Sie mehrmals hintereinander niesen, haben Sie Niesanfälle?

Ja
Nein
7

Läuft Ihre Nase mit klarem und dünnflüssigem Sekret?

Ja
Nein
8

Werden die Beschwerden in der Nähe bestimmter Pflanzen, Bäume, Wiesen oder Felder schlimmer oder treten dort überhaupt erst auf?

Ja
Nein
9

Sind Ihre Beschwerden in geschlossenen Räumen geringer?

Ja
Nein
10

Verschwinden oder bessern sich die Beschwerden hoch in den Bergen oder am Meer?

Ja
Nein
11

Liegt eine Allergie bei Ihnen in der Familie? Sind Eltern oder Geschwister allergisch?

Ja
Nein

Ja
Nein

Die Summe Ihrer Symptome ist ein Anzeichen dafür, dass bei Ihnen die hormonelle Umstellung bereits begonnen hat. Sprechen Sie mit Ihrer Frauenärztin/Ihrem Frauenarzt über eine auf Sie persönlich abgestimmte Behandlung Ihrer Beschwerden, sodass Sie Ihr Leben auch in den Wechseljahren unbeschwert und aktiv gestalten können. Wenn Ihnen, wie vielen Frauen in Ihrer Situation, eine sanfte Behandlung von Wechseljahresbeschwerden wichtig ist, kann Ihnen ein homöopathisch geschulter Arzt oder Apotheker helfen.

Bitte alle Fragen beantworten

Bei grippalem Infekt hilft Nisylen

Bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen hilft Cinnabsin

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Zurück

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.