Navigation Mobile Heuschnupfenmittel-DHU
(Tabletten / Tropfen)

Heuschnupfen-
mittel DHU

bei allergischem Schnupfen

  • lindert alle typischen Heuschnupfen - Symptome
  • macht nicht müde
  • schon für Kinder ab 6 Jahren (Tabletten)
  • Rezeptfrei in Ihrer Apotheke

mehr erfahren

Jetzt kaufen

Hier erhalten Sie Heuschnupfenmittel DHU schnell und einfach in Ihrer Nähe oder online.

Weiter

So sind Sie gegen Allergien gut gewappnet

Verzichten Sie nicht auf Lebensqualität! Wenn Sie unsere Tipps und Tricks befolgen, können Sie auch mit Heuschnupfen oder einer Tierhaar- bzw. Hausstaubmilbenallergie das Leben genießen und Ihren gewohnten Alltagsrhythmus beibehalten.

Ratschläge für Menschen mit Pollenallergie

Ausgelöst wird diese Form des Heuschnupfens überwiegend von den Blütenpollen heimischer Pflanzen. Deshalb sollten Sie während des Pollenflugs darauf achten, möglichst wenig mit den Auslösern Ihres Heuschnupfens in Kontakt zu kommen:

  • Möglichst wenig Sport und andere anstrengende Tätigkeiten im Freien während der Pollensaison
  • Urlaub machen während der Pollensaison: am besten am Meer, im Hochgebirge oder in einer Wüstengegend
  • Türen und Fenster möglichst geschlossen halten – im Auto genauso wie zuhause oder im Büro
  • Wohnungslüften: in der Stadt am besten morgens zwischen 6 und 8 Uhr, in ländlichen Gebieten abends nach 19 Uhr
  • Keine tagsüber getragene Kleidung im Schlafzimmer ablegen
  • Vor dem Schlafengehen jeden Abend Haare waschen
  • Pollenschutzgitter vor den Fenstern anbringen
  • Möglichst häufig staubsaugen und dabei Staubsauger mit einem speziellen Feinstaubfilter verwenden (alle 2 Wochen Filtertüte austauschen)
  • Pollenfilter ins Auto einbauen und alle zwei Jahre wechseln; regelmäßig Autositze saugen
     

Ratschläge für Menschen mit Hausstaubmilbenallergie

Verantwortlich sind Hausstaubmilben, winzig kleine Spinnentiere, die weniger als ein Millimeter groß sind. Auf ihrem Speiseplan stehen die Hautschuppen von Menschen, Schimmelpilze und der Abrieb von Daunenfedern. Deshalb findet man sie gehäuft im Bettzeug und in Matratzen.

  • Schlafzimmer und Betten gründlich lüften
  • Bettdecken und Kopfkissen häufig und möglichst heiß waschen
  • Keine federgefüllten Decken und Kopfkissen
  • Keine Schaumstoffmatratzen
  • Allergenundurchlässige Hüllen für Bett und Matratze

 

 

Ratschläge für Menschen mit Tierhaarallergie

Tierhaarallergien werden weniger von den Tierhaaren selbst ausgelöst als von bestimmten Substanzen wie Speichel, Schweiß oder Talg, die daran kleben. Die beste Strategie ist, den Kontakt mit entsprechenden Tieren zu meiden. Aber auch als Tierbesitzer können Sie selbst dazu beitragen, dass die Belastung für Sie möglichst gering bleibt.

  • Hände waschen nach jedem Kontakt
  • Das Tier nicht ins Schlafzimmer und nach Möglichkeit auch nicht ins Wohnzimmer lassen
  • Für intensive Tierpflege Menschen ohne Allergie beauftragen
  • Täglich saugen und Staubsauger mit Microfilter verwenden
  • Keine Materialien, Kleider oder Felle aus Tierhaaren verwenden
  • Tier nach Möglichkeit nur im Freien bürsten
  • Vorsicht bei Zoo- und Zirkusbesuchen
  • Bei Anschaffung beachten: Hunde lösen seltener Allergien aus als Katzen oder Nagetiere

* Das meistverkaufte homöopathische Arzneimittel bei der natürlichen Behandlung des Heuschnupfens / Quelle: IMS MAT 6/15